News & Articles


Miele setzt bei neuer Generation von Haushaltsgeräten auf ELinOS von SYSGO

News & Articles


Miele setzt bei neuer Generation von Haushaltsgeräten auf ELinOS von SYSGO

Miele setzt bei neuer Generation von Haushaltsgeräten auf ELinOS von SYSGO

Klein-Winternheim,

Die Embedded Linux Variante ELinOS des deutschen Herstellers SYSGO dient als technische Basis für die neue Haushaltsgeräte-Generation 7000 in der Premium und Prestige Klasse von Miele. Damit setzen beide Unternehmen ihre langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Schon die 2015 erstmals vorgestellte Generation 6000 nutzt ELinOS vor allem für das innovative Bedienkonzept mit einem Touchpad.

Eine gemeinsame Hardware- und Softwarebasis für alle Haushaltsgeräte zu nutzen, ist eine wesentliche Komponente der Entwicklungsphilosophie von Miele. Hinzu kommt das Bestreben, die Bedienung von der zunehmenden Komplexität der Geräte abzukoppeln und dem Kunden so einfach wie möglich zu machen. Mit ELinOS verfügt Miele über eine hochperformante und sehr flexible Softwareumgebung, die für Embedded Anwendungen optimiert ist. Zudem hat das Unternehmen jederzeit Zugriff auf die Consultants und Ingenieure von SYSGO, die das hausinterne Team bei der Anpassung und Eigenentwicklungen aktiv unterstützen. So hat SYSGO speziell für Miele den Linux Kernel so optimiert, dass er innerhalb von wenigen Millisekunden startet und so dem Anwender alle Funktionen unmittelbar nach dem Einschalten des Geräts zur Verfügung stehen.

ELinOS ist zudem die technische Basis für „M Touch“, das Touchpad-basierte Bedienkonzept von Miele. Aufgrund der hohen Anforderungen an das „M Touch“ Bedienkonzept waren diverse Anpassungen an den Software-Komponenten notwendig. SYSGO konnte hierbei seine Erfahrung einsetzen um Miele bei der Portierung der bestehenden Softwareinfrastruktur, auf eine Linux basierte embedded Distribution zu unterstützen.

ELinOS stellt neben einer für Embedded Anwendungen optimierten Linux-Distribution eine umfassende Toolsammlung sowie mit CODEO auch eine Eclipse-basierte grafische Entwicklungsumgebung zur Verfügung. Um ein höchstmögliches Sicherheitsniveau zu gewährleisten, lehnt sich ELinOS an die Debian-Distribution an, bei der Sicherheitslücken erfahrungsgemäß sehr zeitnah beseitigt werden. Dabei setzt SYSGO ausschließlich auf LTS Kernel Releases (Long Term Supported), um den bei Embedded Anwendungen erforderlichen, langfristigen Support sicher zu stellen.

"Bei der Generation 6000 fiel unsere Entscheidung auf ELinOS, weil SYSGO nicht nur Betriebssystem und Entwicklungsumgebung zur Verfügung stellen konnte, sondern zudem über umfassende Erfahrung in Embedded Anwendungen besaß und als europäischer Hersteller auch über die gesamte Entwicklungsphase hinweg einen umfassenden lokalen Support gewährleisten konnte", sagt Daniel Bettenworth, Product Owner bei Miele. "Sowohl ELinOS selbst als auch die Zusammenarbeit mit SYSGO haben sich hervorragend bewährt, und so gab es keinen Grund, bei der neuen Generation auf eine andere Plattform zu setzen."

SYSGO ist stolz darauf Miele seit über 10 Jahren als Kunden betreuen zu können. "Die Zusammenarbeit mit Miele war geprägt von einem sehr guten technischen Verständnis und dem Blick auf besonders hohe Qualität bei der Entwicklung der einzelnen Software Komponenten", sagt David Engraf, Projektleiter bei SYSGO.

Über SYSGO

SYSGO ist der führende europäische Hersteller von Embedded-Betriebssystemen, der seit mehr als 25 Jahren sicherheitskritische Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der Eisenbahn und dem IIoT-Bereich unterstützt. Das Unternehmen entwickelt und pflegt PikeOS, das weltweit erste SIL-4-zertifizierte Echtzeit-Betriebssystem mit Multi-Core-Unterstützung. Der direkt auf der Hardware laufende Hypervisor (Type-1) ist nach den strengsten Safety-Standards wie IEC 61508, EN 50128 und ISO 26262 zertifiziert. Mit Blick auf Security ist PikeOS derzeit der einzige Separation-Kernel, der eine Zertifizierung nach Common Criteria (EAL3+) besitzt. Zudem bietet PikeOS eine vollständig zertifizierte Programmierschnittstelle und ermöglicht so die Anwendungsentwicklung nach dem Prinzip „Safe & Secure by Design". Für weniger kritische Systeme bietet SYSGO auch ELinOS an, eine Linux-Distribution mit Echtzeit-Erweiterungen für Embedded Systeme.

SYSGO arbeitet während des gesamten Produktlebenszyklus eng mit seinen Kunden wie Samsung, Airbus, Thales, Continental usw. zusammen und unterstützt sie bei der formalen Zertifizierung von Software nach internationalen Standards für funktionale und IT-Sicherheit. SYSGO hat seinen Hauptsitz in Klein-Winternheim bei Frankfurt sowie Tochtergesellschaften in Frankreich, Tschechien und Großbritannien und unterhält ein weltweites Vertriebsnetz. Das Unternehmen ist Teil der europäischen Thales-Gruppe.