Press Releases

SYSGO bringt sichere Virtualisierung mit PikeOS 3.0

PikeOS RTOS & Hypervisor

SYSGO, der führende Hersteller von Software für sicherheitskritische Anwendungen, kündigt heute die Version 3.0 der sicheren Virtualisierungsplattform PikeOS an. PikeOS 3.0 beinhaltet eine neue Version der Eclipse-basierten Entwicklungsumgebung CODEO, Unterstützung für neue Architekturen, Zertifizierbarkeit nach DO-178 B und viele weitere Verbesserungen.

"PikeOS hat sich im Markt sehr schnell entwickelt und repräsentiert heute 62% unseres Umsatzes", erklärt Jacques Brygier, VP Marketing bei SYSGO. " Mit der Version 3.0 setzen wir einmal mehr auf die Erfüllung der Anforderungen unserer Kunden nach Sicherheit und Flexibilität. PikeOS 3.0 stellt eine neue Generation unserer sicheren Virtualisierungsplattform dar und reagiert auf die neuen Forderungen nach multi-core Unterstützung, nach der kombinierten Zertifizierung nach beiden Sicherheitsstandards (Safety und Security) und nach zertifizierten Add-ons wie Filesysteme und IP-Stacks."

Die Palette der Eigenschaften und Funktionen von PikeOS 3.0 ist einzigartig und umfasst im Einzelnen:

  • Harte Echtzeit in Verbindung mit Paravirtualisierung;
  • Übereinstimmung mit den Vorgaben der MILS-Architektur;
  • Neu: weitere Verbesserungen der Modularität des Mikrokernels;
  • Hardware-unabhängiges Partitionierungsmodell;
  • Weiterentwicklung der Scheduling- und Timing-Schemata, die "fliegend" geändert werden können;
  • Unterstützung von tickerless Timing;
  • Optimierte Speichergenerierung
  • Neu: Unterstützung für ARM Architekturen;
  • Neu: Unterstützung für PowerPC e500 Core-Architekturen;
  • Integrierter Health-Monitor;
  • Neu: POSIX PSE-51 und PSE-52 optimierte Unterstützung für C7C++ Applikationen;
  • Neu: CODEO v3.0, SYSGOs neuester Version der Eclipse-basierten integrierten Entwicklungsumgebung mit Werkzeugen für die geführte Konfiguration, Remote Debugging (oft bis hinunter zum Hardware Instruction Level), Monitoring des Zielsystems, Remote Application Deployment, Analyse des Zeitverhaltens sowie Standardwerkzeugen wie Compiler und Assembler;
  • Zertifizierbarkeit nach Sicherheitsstandards (DO-178 B, IEC 61508 und EN 50128);
  • Breites Angebot an Personalities (von ARINC 653 bis full-user mode Linux);
  • Neu: Quota Scheduling für POSIX Applikationen.


Nicht nur ein weiteres Echtzeitbetriebssystem

PikeOS ist mit seiner Kombination aus Para-Virtualisierung und mikrokernel-basiertem Echtzeitbetriebssystem eine Plattform der Zukunft. Das Virtualisierungskonzept von PikeOS erfüllt sowohl die Anforderungen nach funktionaler Sicherheit in der Integrated Modular Avionic (IMA) wie auch der Security nach MILS (Multiple Independent Level of Security). Die Virtualisierung ermöglicht mehrere Gast-Betriebssysteme und Runtime Environments, so genannte Personalities, gemeinsam auf einer Hardware.

PikeOS ist die Referenzplattform für mehrere große EU Forschungsprojekte. Die Projekte umfassen die Themen Zuverlässigkeit (TECOM), Multi-Core Unterstützung (JEOPARD), Analyse und Prüfung neuer Flugsysteme (SCARLETT), Rapid Design, Prototyping und Codegenerierung (INTERESTED) und sichere Virtualisierung in der Avionik (DIANA). Darüber hinaus beteiligt sich SYSGO seit 3 Jahren am Forschungsprojekt VerisoftXT, in dem es um die formale Verifikation des PikeOS Mikrokernel nach Common Criteria EAL 7 geht.


Verfügbarkeit

PikeOS v3.0 ist ab März 2009 verfügbar. Die unterstützten Prozessorfamilien umfassen x86, PowerPC, MIPS und ARM. PikeOS unterstützt Personalities wie PikeOS Native, ARINC 653, Linux, POSIX und OSEK sowie Personalities von Partner wie Java, Ada, µITRON, CoDeSys, FidelityVCF und potentiell von jedem anderen Betriebssystem.

Mehr Informationen unter www.sysgo.com/pikeos

PikeOS for MPU

PikeOS for MPU

Learn more

Get connected with SYSGO


Contact us